Ausgelöster Heimrauchmelder Albert-Einstein-Straße

24.05.2024 Ein ausgelöster Rauchmelder mit Rauchentwicklung erforderte am Freitagmorgen den Einsatz der Feuerwehr und des Rettungsdienstes.

 Um 08.25 Uhr wurden die Einsatzkräfte in die Oscherslebener Albert-Einstein-Straße alarmiert. Vor Ort war das Piepen des Rauchmelders in der 2 Etage eines Wohnblockes deutlich zu hören. Auch war eine leichte Rauchentwicklung an einem Fenster sichtbar. Im Hausflur selbst roch es stark nach „angebrannten Essen“. Da auf Klingeln und Klopfen niemand reagierte, öffneten die Kräfte der Feuerwehr mit Spezialwerkzeug die Wohnungstür.

Währenddessen wurde eine Schlauchleitung in das Wohnhaus verlegt. Unter Atemschutz ging ein Trupp in die völlig verqualmte Wohnung vor und fand in der Küche, wie vermutet ein auf dem eingeschalteten Herd vergessener Topf, dessen Inhalt vor sich hin schmorte. Dieser wurde sofort ins Freie getragen. Die Wohnung wurde durchsucht, jedoch waren die Mieter nicht zuhause. Im Anschluss kam ein Belüftungsgerät zum Einsatz. Verletzt wurde niemand.

 Die Feuerwehr möchte erneut auf mehr Sorgfalt hinweisen, beim Verlassen von Wohnungen auf ausgeschaltete Geräte wie z.B. den Herd zu achten und sich nicht nur auf die Rauchmelder zu verlassen.

K 24.05.2024 (22)
K 24.05.2024 (1)
K 24.05.2024 (5)
K 24.05.2024 (17)
K 24.05.2024 (9)
K 24.05.2024 (4)
K 24.05.2024 (2)
K 24.05.2024 (20)
K 24.05.2024 (11)
K 24.05.2024 (3)
K 24.05.2024 (7)
K 24.05.2024 (19)